Was Männern wirklich hilft

Natürliches Mittel gegen Erektionsstörung

Eine erektile Dysfunktion kann vielfältig Ursachen haben. Oftmals werden Erektionsstörungen als Tabu angesehen und lieber verschwiegen, als sich professionelle Hilfe zu suchen. Dabei gibt es bereits bei leichten natürliche Mittel gegen Erektionsstörung. Laut einer Studie leiden ca. 21 % der Männer zwischen 20 – 25 Jahren an einer Erektionsstörung. Im Alter steigt diese Zahl auf ca. 53 % bei Männern von 50. Natürlich ist das kein Weltuntergang. Doch verschenkt man wertvolle Lebensqualität, wenn man die Problematik ignoriert (oftmals aus Scham). Dass das Problem der Erektion nicht von selbst verschwindet, erscheint logisch. Auch wenn in der Gesellschaft das Bild vom potenten Mann umhergeht, ist guter Rat Gold wert und Scham fehl am Platz.

Was ist eine Erektionsstörung?

Eine erektile Dysfunktion ist eine Erektionsstörung, wo der Mann Probleme hat, eine Erektion des Penis zu bekommen oder diese nicht aufrecht halten kann. Der geläufigere Begriff hierfür ist Impotenz. Generell sollte dabei unterschieden werden  zwischen Erektionsproblemen und Unfruchtbarkeit, da die Impotenz beide Sexualstörungen umfasst:

  • Störung der Erektion
  • Probleme mit Fruchtbarkeit

Das natürliche Mittel gegen Erektionsstörung: Penisring

Der Penisring ist ein natürliches Potenzmittel, da es sich nicht um ein Medikament handelt, wie Viagra. Tragen Männer einen Penisring um den Penis oder den Hoden, so wird eine härtere und längere Erektion erzielt. Dabei profitiert auch der Partner bzw. die Partnerin bei mehr Ausdauer im Bett. Idealerweise wird der Penisring eng um den Penis gelegt. Dadurch wird Blut im Schwellkörper angestaut. Der Blutstau sorgt dann dafür, dass Männer eine härtere Erektion bekommen, die auch länger anhält. Ideal also bei Erektionsstörungen. 

Lies auch: Die Harnröhre weiten >>

Penisring als natürliches Mittel bei Erektionsstörung bei Männern um Penis
Penisring um Penisschaft
Penisring als natürliches Mittel bei Erektionsstörung bei Männern um Penis
Um den Penisansatz.
Penisring als natürliches Mittel bei Erektionsstörung bei Männern um Penis
Den Penisring um Hodensack legen.
Logo von Dukeston, Marke von Sexspielzeug.

3er-Set Penisringe

von Dukeston

Perfekt für Anfänger

S ø 26 mm

M ø 39 mm

L ø 52 mm

Flexibles Silikon

Penisringe im Set für Anfänger bei Erektionsstörungen
Logo von Dukeston, Marke von Sexspielzeug.

Vorteile

1. Ein Penisring sorgt für längere und härtere Erektion

Wie bereits erwähnt, wirkt ein Penisring aus dem einfachen Grund, dass dieser eng um den Penis liegend die Blutzufuhr im Schwellkörper staut. Somit wird das Blut daran gehindert, rasch aus dem Schwellkörper abzufließen. Dennoch kann weiterhin Blut in den Schwellkörper fließen, da die blutzuführende Arterie leicht geöffnet bleibt aufgrund einer höheren Gefäßspannung und Blutdruck. So können Männer mit erektiler Dysfunktion den Penisring als natürliches Mittel gegen Erektionsstörung nutzen,  die eigene Potenz zu stärken. 

2. Der Orgasmus wird leicht verzögert und intensiviert

Durch das Tragen eines Penisrings, können Männer die Ejakulation auf natürliche Weise verzögern. Gerade bei vorzeitigem Samenerguss ist das Tragen eines Penisrings sinnvoll. Außerdem wird die Empfindlichkeit am Penis leicht vermindert, dadurch können Paare Sex viel länger genießen. 

3. Pralleres Paket in der Hose für mehr Selbstbewusstsein

Der Penisring ist ein sogenannter Pushup für Männer. Denn um Hoden oder Penis gelegt, lässt ein Penisring die männliche Pracht noch voluminöser aussehen. Es ist nicht unüblich, dass Männer auf Partys einen Penisring tragen, denn in einer engen Jeans wirkt das Glied noch größer. Auch im FKK-Bereich sind diese natürlichen Pushups hin und wieder zu sehen. Beim Tragen fühlt sich der Mann noch prächtiger und ist weniger selbstkritisch. Somit stärkt ein Penisring auch das Selbstbewusstsein. 

4. Penisringe für noch mehr Spaß im Bett zu zweit

Wie bereits erwähnt, profitiert auch der Partner bzw. die Partnerin immens davon, wenn Er mal länger kann als üblich. Gerade Frauen benötigen oft etwas länger, um zum Orgasmus zu kommen. Hier kann ein Penisring Abhilfe schaffen, indem der enge Ring die Empfindlichkeit leicht vermindert und auch die Ejakulation verzögert. Hinzu kommt, dass es Penisringe gibt mit Vibration und Klitorisstimulation, um die Partnerin gleich doppelt zu stimulieren. Beim Tragen eines Penisrings um das Glied, wird auch die Eichel etwas größer, was Frauen oder Männern beim Sex natürlich auch zu Gute kommt. 

Es ist also höchste Zeit, dass Du Dir einen Penisring zulegst und einfach selbst herausfindest, ob es etwas für Dich ist. 

Das könnte Dich auch interessieren: Orgasmusstörung bei Männern >>

Logo von Dukeston, Marke von Sexspielzeug.

Penisring mit
Klitorisstimulation

von Dukeston

Penisring in Schwarz mit Vibration zur Klitorisstimulation und bei Erektionsstörungen

Vibrierender
Penisring

von Dukeston

Schwarzer vibrierender Penisring bei Erektionsstörungen bei Männern

Penisring &
Hodenring

von Dukeston

Penisring und Hodenring in Schwarz als natürliches Mittel bei Erektionsstörung

Analplug mit
Penisring

von Dukeston

Penisring & Analplug in Schwarz bei Erektionsstörung und zur Stimulation
Logo von Dukeston, Marke von Sexspielzeug.

Worauf muss ich bei Kauf von Penisringen achten?

Penisringe gibt es in den verschiedensten Variationen. Entscheidend dabei ist, mit welchem Du Dich am wohlsten und sichersten fühlst. Anfänger sollten dabei auf elastische Ringe zurückgreifen, wie Penisringe aus Silikon. Denn bist Du unerfahren in der Anwendung, kann dennoch gewährleistet werden, dass der biegsame Penisring wieder mühelos entfernt werden kann. Profis greifen oftmals auf Penisring aus Metall zurück. Diese haben einen festen Durchmesser und sind schwieriger anzulegen und zu entfernen. Darüber hinaus gibt es Sets für die Männer, die sich ihrer Größe unsicher sind. Oder Ringe mit Vibration oder/und Klitorisstimulation bei Frauen. Beim Tragen solltest Du unbedingt darauf achten, dass der Penisring nicht zu klein gewählt ist und so alles nur abschnürt. Aus diesem Grund stets den Zustand kontrollieren, da Du sonst den Penis verletzen kannst. Sitzt der Ring zu locker, dann erzielst Du keine optimale Wirkung.

Fazit: 

Bevor du dich vor Scham flüchtest und Dich zierst zum Arzt bzw. zur Ärztin zu gehen, versuche Deine Erektionsstörung mit einem Penisring auf natürliche Weise zu verbessern. Neben den erwähnten Vorteilen, lernst Du auch mehr von Dir selbst kennen und womöglich macht ein Penisring Lust auf mehr. Solltest Du unsicher sein, ob Deine Erektionsstörung nicht doch psychischer Natur ist, macht das Aufsuchen eines Arztes bzw. einer Ärztin Sinn.